Naturheilpraxis Eideloth
Naturheilpraxis Eideloth

Ernährung:

Gesundheits-/Ernährungsberatung

Meine ausführliche Website über mein Angebot findest du unter

www.alexandra-eideloth.de

In meinen ganzheitlichen Beratungen schaue ich nicht nur darauf was du isst, sondern genauso darauf wie du lebst, wie du dich fühlst, ob deine Beschwerden vielleicht von stressigen Gewohnheiten oder fehlenden Auszeiten kommen. Ganz individuell hole ich dich da ab, wo du stehst. Wir schauen deinen Alltag an und wo du deine Essgewohnheiten opitimieren kannst, wo und wie wir wieder ein gesundes und harmonisches Gleichgewicht herstellen können.

 

Holistische Beratung (= ganzheitlich) schaut auf die Ursachen und nicht  nur auf die Symptome. D.h. wenn du z.B. abnehmen möchtest, schauen wir nicht nur danach dass du Gewicht verlierst, sondern v.a. auch darauf was die wirkliche Ursache für dein Gewicht ist, wo du vielleicht diesen "Schutz" gebraucht hast und welche Veränderungen dir außerhalb deiner Essgewohnheiten noch helfen, Gewicht wirklich loszulassen.

Wenn du Magen-Darm-Beschwerden hast, geht es nicht nur darum den Darm wieder in Schwung zu bringen, sondern vielleicht auch zu schauen was dir "auf den Magen drückt", was du nicht loslassen möchtest oder welcher Ärger dir "sauer aufstößt".

Wir schauen gemeinsam welche Ziele für deine Gesundheit du erreichen möchtest und welche Schritte die nächsten auf deinem Weg sind.

Der Mensch ist eine Körper-Geist-Seele-Einheit und alles hängt miteinander zusammen. Es ist spannend, nicht nur auf die Symptome (Allergien, Darmbeschwerden, zuviel Gewicht, hoher Blutdruck usw.) zu schauen, sondern auch, warum dein Körper so reagiert.

 

In meiner Beratung bekommst du somit nicht nur Tipps für deine Ernährungsumstellung, viel Hintergrundwissen über die Wirkung einzelner Nahrungsmittel (und wie sie uns schaden), sondern auch Vorschläge für Bewegung, Entspannung und Wohlbefinden.

Mein Angebot über Ernährungsberatung findest du hier: Holistische Gesundheitsberatung Alexandra Eideloth

 

 

 

Allgemeines über Ernährung:

Es ist erstaunlich, wie wenige Menschen wissen, daß der größte Teil der Krankheiten, unter denen wir leiden, durch falsche Ernährung entsteht.

70-80% aller Krankheiten sind ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten.

Wenn man nur die Symptome lindert, verzichtet man auf eine Heilung - soweit diese überhaupt noch möglich ist.

Jede Krankheit hat Ursachen und eine Krankheit ist nur zu heilen, wenn man die Ursache kennt.

Alle unsere Krankheiten können wir in
3 Ursachengruppen einteilen:

1. Ernährungsbedingte Krankheiten
2. Lebensbedingte Krankheiten
3. Umweltbedingte Krankheiten

Heute kann man fast alles lernen. Nur auf die Frage, wie kann ich meine und die Gesundheit meiner Familie erhalten, finden wir an keiner Stelle eine befriedigende Antwort.

Eine natürliche Ernährung besteht aus einer vitalstoffreichen Vollwertkost, die denaturierte Nahrungsmittel, Präparate und Fertigprodukte ausschließt.

Durch eine Umstellung ihrer täglichen Nahrung können Sie sich und ihre Familie gesund erhalten, ernährungsbedingte Erkrankungen vermeiden oder bei schon bestehenden Krankheiten die Symptome lindern bis beseitigen.

Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand und informieren Sie sich - Ihrer Gesundheit zuliebe!

Wir bieten regelmäßig informative Vorträge und Seminare zum Thema Ernährung.

 

Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten

Die moderne Ernährungsforschung hat nachgewiesen, daß folgende Krankheiten ernährungsbedingt sind:

  • Gebißverfall, Zahnkaries, Parodontose, Zahnfehlstellungen

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, sogenannte rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Arthritis, Wirbelsäulen- und Bandscheibenschäden.

  • Alle Stoffwechselkrankheiten wie Fettsucht, Zuckerkrankheit, Leberschäden, Gallensteine, Nierensteine, Gicht usw.

  • Die meisten Erkrankungen der Verdauungsorgane wie Stuhlverstopfung, Leber-, Gallenblasen-, Bauchspeicheldrüsen- sowie Dünn- und Dickdarmerkrankungen, Verdauungsstörungen

  • Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombosen

  • Mangelnde Infektabwehr durch immer wiederkehrende Katharre und Entzündungen der Luftwege, den sogenannten Erkältungen und in Nierenbecken- und Blasenentzündungen.

  • Die meisten sogenannten Allergien

  • Manche organische Erkrankungen des Nervensystems

  • Zu einem gewissen Teil an der Entstehung von Krebs.